Sie verwenden einen veralteten Browser. Für ein schnelleres und sichereres Surfen auf unserer Webseite benutzen Sie bitte einen aktuellen Browser.
Verkaufsoptimierter Grundriss Detail

Grundriss für Badezimmer - was ist zu beachten?

Die Grundrissplanung des Badezimmers stellt viele Bauherrenfamilien vor eine größere Herausforderung. Es kommt auf die richtige Anordnung der sanitären Anlagen, auf ausreichend Bewegungsfreiheit und genug Stauraum an. Doch diese Faktoren sind hauptsächlich für den praktischen Nutzen und die Funktionalität von Bädern wichtig. Sie wünschen sich ein Badezimmer, in dem Sie sich wohlfühlen und in dem Sie zum Beispiel in der Badewanne vom stressigen Alltag entspannen können? In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie das Praktische und die Ästhetik beim Grundriss für das Badezimmer vereinen und richtig planen.

Verkaufsoptimierter Grundriss Detail

Die optimale Lageplanung des Badezimmers im Haus

In modernen Häusern befindet sich das Badezimmer unweit des Schlafzimmers. Gästebäder oder Duschbäder finden in der unteren Etage einen Platz und sind vom Flur aus zu erreichen. Kurze Wege vom Schlafzimmer und von den Familienräumen ins Bad sind vorteilhaft. Soll es ein tageslichtdurchflutetes Bad sein, bietet sich die Südseite Ihres Hauses an. Wollen Sie den Grundriss für das Badezimmer mit Durchgang vom Schlafzimmer aus gestalten, empfiehlt sich die Ostseite als optimale Lage für ein Bad. Wenn es sich um einen kleineren Raum mit einem entsprechend kleineren Fenster handelt, kann der Grundriss für ein Badezimmer auch an der Nord- oder Westseite der

Foto eines Badezimmers
Verkaufsoptimierter Grundriss Detail

Der Einfluss der Raumgröße auf die Grundrissplanung

Ein entscheidendes Kriterium für den Grundriss beim Badezimmer ist die Raumgröße. Wenn Ihnen nur ein kleiner Raum zur Verfügung steht, sollten Sie noch sorgfältiger und funktionsbezogener planen. In einem großen Badezimmer ist es hingegen einfach, alle wichtigen sanitären Anlagen und zusätzlichen Stauraum zu platzieren und ausreichend Bewegungsfreiheit zu haben. Ehe Sie die Ausstattung in den Grundriss für das Badezimmer einzeichnen, skizzieren Sie den Raum im korrekten Maßstab auf einem Blatt Papier. Denken Sie an die Fenster, an die Tür und an eventuell an der Wand befindliche Heizkörper. Um möglichst viel Freiraum zu belassen, empfiehlt sich in kleinen Bädern eine Eckbadewanne und Stauraum in Form von Hängeschränken. Der optimale Abstand zwischen dem WC, der Wanne oder Dusche und dem Waschtisch beträgt mindestens 1,50 Meter. Tipp: Wenn Sie den Grundriss für Ihr Badezimmer planen, platzieren Sie das WC nicht gegenüber der Badezimmertür.

Verkaufsoptimierter Grundriss Detail

Ausreichend Stauraum - Ordnung im Bad

Foto eines Badezimmers

Bei einer Raumgröße ab 12 Quadratmetern können Sie den Grundriss für das Badezimmer kreativ und ganz nach Ihren Ansprüchen planen. Während Sie in einem kleinen Bad auf das Notwendigste beschränkt werden, lässt sich ein mittleres bis großes Bad problemlos in eine Wellnessoase mit vielen Details verwandeln. Kleine Räume erfordern flexible Stauraumlösungen, die zum Beispiel direkt im Grundriss für das Badezimmer als Hänge- und Einbauschränke einplanen. In größeren Räumen ist ausreichend Stellfläche für Boards, Hochschränke und Beistellschränke vorhanden. Mittelgroße und große Bäder können Sie mit Blick auf die Wohlfühlatmosphäre in einzelne Bereiche aufteilen. Eine Trennung zwischen dem WC und der Badewanne oder Ihrer Dusche lässt sich mit einer halbhohen Wand umsetzen. In diesem Fall zeichnen Sie den Grundriss für das Badezimmer so, dass er in der Draufsicht T-förmig aussieht.

Verkaufsoptimierter Grundriss Detail

Ein barrierefreier Grundriss

Denken Sie bei der Badplanung perspektivisch. Ein barrierefreier Grundriss für Ihr Badezimmer ist praktisch und modern. Türschwellen, hohe Einstiege in die Dusche oder ein im Alter unüberwindbarer Badewannenrand entfallen beim barrierefreien Grundriss im Badezimmer vollständig. Auch bei dieser Lösung entscheidet die Raumgröße über die Möglichkeiten, wie Sie den Raum barrierefrei und damit generationenübergreifend planen können. Überlegungen für eine platzsparende Einrichtung, eine ebenerdige Dusche mit dem notwendigen Gefälle zum Abfluss sowie 1,50 Meter Abstand zwischen den sanitären Anlagen sind in diesem Fall von Bedeutung. Ein präziser Grundriss für Ihr Badezimmer vereinfacht die baulichen Maßnahmen und legt den Grundstein für eine umsetzbare Lösung. Fugenlose Oberflächen und rutschsichere Böden vereinfachen die Badpflege und senken die Risiken für Unfälle.

Verkaufsoptimierter Grundriss Detail

Kurze Leitungswege & sinnvolle Sanitäranordnung

Bei einer Neuplanung können Sie die Anordnung aller wichtigen Ausstattungsdetails im Grundriss für das Badezimmer selbst bestimmen. Achten Sie auf kurze Leitungswege und eine praktische, sinnvolle und ein angenehmes Ambiente schaffende Anordnung der Grundausstattung und des Mobiliars. Kurze Leitungswege helfen Ihnen dabei, Wasser und Energie zu sparen und Ihren Verbrauch zu senken. Die Grundrissplanung beginnt grundsätzlich mit einer maßstabsgetreuen Skizze, in der Sie alle vorhandenen Elemente einzeichnen. Besteht die Möglichkeit eine teilweisen Bereichstrennung, sollten Sie diese Variante wählen und sich so mehr Privatsphäre schaffen. Je kleiner und komplexer der Raum ist, desto wichtiger ist es, den Grundriss für Ihr Badezimmer mit perspektivischen Überlegungen zu planen. Alternativ zur Eigenleistung können Sie Ihren perfekten Grundriss für die Bäder in Ihrem Haus planen passen und einen Fachmann mit der Aufgabe betrauen.

Ein gut durchdachter Grundriss ist im Badezimmer essenziell. Dabei ist es unerheblich, ob Sie ein kleines Bad oder eine große Familien-Wellnessoase wünschen. Für ein Wohlfühlambiente mit funktionaler Ausrichtung sollte der Grundriss für das Badezimmer professionell und bedarfsoptimiert geplant werden.

Foto eines Badezimmers