Sie verwenden einen veralteten Browser. Für ein schnelleres und sichereres Surfen auf unserer Webseite benutzen Sie bitte einen aktuellen Browser.
360-Grad-Rundgang der Grundriss Schmiede

Wie erstellt man einen 360-Grad-Rundgang?

Im Folgenden haben wir Ihnen eine Anleitung erstellt, wie Sie am effizientesten einen 360-Grad-Rundgang erstellen, worauf es zu achten gilt und welche Technik sich lohnt, anzuschaffen.

1. Vorbereitung der Immobilie

Bei einem 360-Grad-Rundgang präsentieren Sie die zur Vermarktung stehende Immobilie, wie bei einer Live-Besichtigung. Zur Vorbereitung der Erstellung der 360-Grad-Fotos empfiehlt es sich, die Immobilie entsprechend vorzubereiten. Öffnen Sie alle Türen, schalten Sie alle Lichter ein, ziehen alle Vorhänge auf, entfernen Sie alle Gegenstände, welche das Bild unruhig oder unaufgeräumt wirken lassen, und stellen Sie ein paar frische Blumen auf. Bei einer leeren Wohnung kann darüber nachgedacht werden, mittels Home Staging eine größere Käufer- oder Mietergruppe anzusprechen. Grundsätzlich sollten auf den Bildern nicht zu viele persönliche Gegenstände zu sehen sein. Wenn die Wohnung noch bewohnt ist, empfiehlt es sich, in jedem Raum vorab zu prüfen, welche Gegenstände positiv wirken und gegebenenfalls die übrigen insbesondere persönliche Gegenstände vorübergehend in das Nebenzimmer zu stellen.

Rungang erstellen Schritt 1: Vorbereitung der Immobilie
Rundgang erstellen Schritt 2: 360-Grad-Fotos erstellen

2. 360-Grad-Fotos erstellen

Nachdem die Immobilie nun vorbereitet ist, können die 360-Grad-Fotos erstellt werden. Wir empfehlen den Einsatz einer 360-Grad-Kamera auf einem stabilen Stativ. Eine hochauflösende Kamera inklusive eines Stativs gibt es bereits ab ca. 300,00 €. Hiermit erzielen Sie die besten Ergebnisse. Die Besonderheit der Kamera ist, dass sie zwei Objektive hat und aus diesen zwei 180 Grad Fotos ein weitwinkliges 360-Grad-Bild erstellt. Außerdem können Sie mittels einer App auf Ihrem Smartphone die Fotos aus dem Nebenraum auslösen, wodurch Sie selbst nicht auf dem Foto zu erkennen sind. Alternativ verfügen diese Kameras zumeist auch über einen Selbstauslöser. Montieren Sie die Kamera ungefähr auf Kopfhöhe auf Ihrem Stativ, da so die Ansicht der Immobilie am natürlichsten wirkt. Die Reihenfolge, in der Sie die Fotos aufnehmen, spielt eine untergeordnete Rolle, da Sie später am Computer alle Bilder beliebig verschieben und den einzelnen Räumen zuordnen können. Von kleineren bis normal großen Räumen empfiehlt es sich jeweils ein Foto aus der Mitte des Raumes zu erstellen. Bei großen oder verwinkelten Räumen empfehlen wir zwei oder mehr Fotos mit genügend Abstand zu erstellen.

Rundgang erstellen Schritt 2: 360-Grad-Fotos erstellen

3. Grundriss erstellen

Wir empfehlen bei jedem 360-Grad-Rundgang einen Grundriss als Grundlage mit einzubinden. Damit erhöhen Sie für Ihre Kunden die Übersichtlichkeit des Rundganges, sodass man sich noch besser in der Immobilie orientieren kann. Der Grundriss bietet die Möglichkeit, auch zwischen weiter entfernten Zimmern zu springen, ohne virtuell durch die gesamte Immobilie „laufen“ zu müssen. Optional, nutzen Sie dafür gerne unseren Service. Wir erstellen anhand Ihrer Vorlage einen verkaufsoptimierten Grundriss, welchen Sie perfekt in Ihren 360-Grad-Rundgang einbinden können. Diesen Service können Sie direkt aus Ihrem Kundenkonto heraus buchen und nach 24 Stunden den optimierten Grundriss einbinden.

Rundgang erstellen Schritt 3: Grundriss erstellen
Rundgang erstellen Schritt 4: 360-Grad-Rundgang erstellen

4. 360-Grad-Rundgang erstellen

Liegen nun alle Fotos, der Grundriss und die Objektdaten vor, geht es an die Erstellung des 360-Grad-Rundganges. Hierzu loggen Sie sich in Ihr Kundenkonto auf unserer Homepage ein. Unter dem Reiter „Grundriss Schmiede 360-Grad“ starten Sie mit der Erstellung. Unsere Software führt Sie dabei Schritt für Schritt durch den gesamten Prozess. Laden Sie bequem von Ihrem PC die 360-Grad-Fotos sowie den Grundriss hoch.

5. Starten Sie mit der virtuellen Vermarktung

Am Ende der Erstellung Ihres 360-Grad-Rundganges erhalten Sie einen Link, welchen Sie in Ihre Online Anzeige oder Ihre Homepage einbinden oder direkt an Ihre Kunden per E-Mail schicken können. Außerdem generiert unser System einen QR-Code, welchen Sie sogar in Ihr gedrucktes Exposé oder in Ihre Schaufenster einfügen können.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Erstellung Ihrer 360-Grad-Rundgänge und der Vermarktung Ihrer Immobilie!

Rundgang erstellen Schritt 5: Virtuelle Vermarktung starten